fachWORTstatt
fachWORTstatt

Joanne K. Rowling: Harry Potter und die Wunderbohnen

Harry Potter macht Furore – in Buchhandlungen und Bibliotheken, bei Jugendlichen und Erwachsenen. Warum eigentlich nicht auch in Kochtöpfen und Saftkrügen? Gehen wir doch einmal in den Romanen von Joanne K. Rowling auf Litera-Tour.

 

Russisches Roulett für die Zunge

Die größte kulinarische Eröffnung im ersten Harry-Potter-Roman sind ohne Zweifel „Bertie Botts Bohnen in allen Geschmacksrichtungen“ – ein ganz erstaunliches Naschwerk, mit dem Harry auf seiner ersten Fahrt in das Zauberinternat Hogwarts Bekanntschaft macht. Freund Ron warnt Harry: „Sei bloß vorsichtig mit denen. Wenn sie sagen alle Geschmacksrichtungen, dann meinen sie es auch. Du kriegst alle gewöhnlichen wie Schokolade und Pfefferminz und Erdbeere, aber auch Spinat und Leber und Kutteln.“ Im vierten Potter-Buch wird der Werbeslogan für diese Bohnen verraten – und der lautete konsequenterweise „russisch Roulette für Ihre Zunge“.

 

Essen in Hogwarts und anderswo

Immer wieder gibt es in Hogwarts Gelegenheiten für ein Festmahl – ein Mahl, bei dem es erstaunlich zugeht. Personalprobleme kennt man nicht, denn die Speisen werden von den Hauselfen in der Küche zubereitet und dann mit Zauberkraft serviert: Eben sind die goldenen Teller noch leer und im nächsten Augenblick überladen mit Essen. Die kulinarische Phantasie von Autorin Rowling ist allerdings nicht sonderlich ausgeprägt – typisch englische Gerichte prägen beispielsweise Harrys erstes Galadinner in Hogwarts: „Roastbeef, Brathähnchen, Schweine- und Lammkoteletts, Würste, Schinken, Steaks, Pellkartoffeln, Bratkartoffeln, Pommes, Yorkshire-Pudding, Erbsen, Karotten, Ketchup und, aus irgendeinem merkwürdigen Grund, Pfefferminzbonbons.“ Und wenn es im vierten Band um regelrecht exotische Speisen geht, so reicht es gerade einmal zu „Muscheleintopf“ oder zu „Bouillabaisse“.

 

Ein normales Abendessen in der Zauberschule sieht eher so aus wie es in „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ beschrieben wird: „Ein Teller mit belegten Broten, und ein Krug mit eisgekühltem Kürbissaft“. Dieser Saft gehört offenbar zu den Lieblingsgetränken der Zauberschüler, gleich gefolgt von „Butterbier“ – was auch immer das sein mag.
Gemütlicher geht es da in der Familie der Weasleys zu, wie es im „Feuerkelch“ geschildert wird: „Um sieben Uhr ächzten die Tische unter der Last von Töpfen und Tellern, die gefüllt waren mit Mrs. Weasleys herrlichen Gerichten“ – etwa mit Hühnchen-und-Schinken-Paste¬te, Salzkartoffeln und Salat.

 

Kneipen und Läden
Kneipen und Gastwirtschaften üben in den Potter-Romanen ihre Anziehungskraft auf die Erwachsenen aus – der „Tropfende Kessel“ in der Londoner Winkelgasse ist dafür ein Beispiel. Die Schüler lieben dagegen den Süßigkeitenladen in Hogsmeade – ein Laden mit dem schönen Namen „Honigtopf“. Ron beschreibt das Angebot in „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“: „Pfefferkekse, die lassen dir den Mund rauchen – und große, pralle Schokokugeln, gefüllt mit Erdbeermousse und Schlagsahne - und ganz tolle Zuckerfederhalter, die kannst du in der Schule lutschen und siehst dabei aus, als würdest du nur überlegen, was du schreiben sollst - und dicke Brausekugeln, du hebst vom Boden ab, wenn du sie lutscht...“

 

Ein Rowling-Menü
Ein zauberhaftes Menü im Stile Harry Potters könnte vielleicht so aussehen: Als Vorspeise wird eine Hühnchen-und-Schinken-Paste¬te nach Art von Mrs. Weasley serviert. Das Hauptgericht ist eine gemischte Braten- und Grillplatte á la Hogwarts – mit Roastbeef, Brathähnchen, Schweine- und Lammkoteletts und Steaks, umlegt mit Pellkartoffeln, Bratkartoffeln, Pommes frites, Erbsen und Möhren. Dazu trinkt man natürlich eiskalten Kürbissaft. Als Dessert gibt’s eine „Honigtopf“-Schale – mit Schokoladenpudding, Erdbeermousse, Schlag¬sahne und – als Ersatz für Bertie Botts Bohnen – Erdnüssen in Schokohülle.  
Manfred Kellner

 

 

 

Hier finden Sie uns:

fachWORTstatt
Franz-Josef-Straße 14
3550 Langenlois

Kontakt:

Rufen Sie einfach an unter

+43 660 6965911+43 660 6965911

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fachwortstatt